Header-Bild
Nina Eisenhardt
für Sie im hessischen Landtag

Bildung&Forschung

In 2. Lesung hat der hessische Landtag am 30.10.2019 das Gesetz zum Staatsvertrag über die Hochschulzulassung und über die Zulassung zum Hoschulstudium in Hessen beschlossen. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Wartesemester in der Hochschulzulassung nicht die Eignung erfassen und neben der Abiturnote stärker schulnotenunabhängige Kriterien herangezogen werden müssen. Hierzu wurde ein Staatsvertrag zwischen allen […]

Wiesbaden, 22.10.2019 „Frauenförderung ist Querschnittsthema in den hessischen Hochschulen. Doch trotz vieler Maßnahmen und Anstrengungen der Hochschulen steigt der Anteil an Professorinnen nur langsam. Mit 25,9% Professorinnen haben wir noch einen Weg vor uns, wenn man bedenkt, dass zu Beginn des Studiums knapp 50% der Studierenden weiblich sind“, kommentiert Landtagsabgeordnete Nina Eisenhardt die Antwort auf […]

Die GRÜNEN im Landtag gratulieren den hessischen Hochschulen zu ihrem hervorragenden Abschneiden im Bund-Länder-Programm für den wissenschaftlichen Nachwuchs. „Hessen gehört mit 52 zusätzlichen Tenure-Track-Professuren auch in der zweiten Bewilligungsrunde zu den erfolgreichsten Ländern“, erklärt Nina Eisenhardt, hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag. „Das ist eine sehr gute Nachricht für Nachwuchswissenschaftler*innen, denn […]

Am 03.09.2019 fand die erste Lesung des „Gesetzes zu dem Staatsvertrag über die Hochschulzulassung und über die Zulassung zum Hochschulstudium in Hessen“ statt. Das neue Gesetz war notwendig geworden, da das Bundesverfassungsgericht die bisherige Regelung für unzulässig erachtet hat. Dies bestätigte eine von uns GRÜNEN schon häufig geäußerte Kritik an der zentralen Bedeutung der Abiturnote […]

In Ihrer Rede zur ersten Lesung des Gesetzes zu dem Staatsvertrag über die Hochschulzulassung und über die Zulassung zum Hochschulstudium in Hessen begrüßt Nina Eisenhardt die geplanten Änderungen zur Studienplatzvergabe. Der vorliegende Staatsvertrag zu medizinnahen Fächern reduziert die Bedeutung der Abiturnote und schafft den Zugang über Wartezeitsemester ab. „Das vorliegende Gesetz und der Staatsvertrag berücksichtigen […]

„Um den Klimawandel zu begrenzen, brauchen wir eine Agrarwende. Der Kreis Groß-Gerau kann und will mit der Ökomodellregion Südhessen dazu beitragen. Wir haben im Kreis aber auch langjährige Projekte und neue Innovationen, die ihr Wissen und Anteil beitragen können“, sagt Nina Eisenhardt, bei ihren Besuchen des Riedstädter Vermarktungsbetriebs „Die Gemüsekiste“ für biologische Landwirtschaft und des […]

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag ist das Tenure-Track-Programm für Nachwuchswissenschaftler ein wichtiger Baustein für Forschung und Lehre in Hessen. „Durch das Bund-Länder-Programm stehen zusätzliche Mittel für den wissenschaftlichen Nachwuchs bereit, mit denen so genannte Tenure-Track-Stellen gefördert werden. Diese Stellen geben jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine verlässliche berufliche Perspektive, weil der Karriereweg zur unbefristeten Professur […]

Nina Eisenhardt ist die neue fachpolitische Sprecherin der Grünen im Hessischen Landtag für Hochschule und Wissenschaft. Das hat die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen bei ihrer Sitzung am Dienstag (19.02.) beschlossen. „Es freut mich sehr, dass sich viele GRÜNE Ideen und Weichenstellungen für die hessischen Hochschulen im Koalitionsvertrag mit der CDU wiederfinden, die uns als […]

Die Bundesregierung hat versucht das BAföG zu reformieren – und ist grandios gescheitert. Das zeigt der aktuelle alternative BAföG-Bericht der DGB Jugend. Ihre eigene Arbeit wertet die Bundesregierung nicht aus, deshalb ist wichtig was der alternative Bericht zeigt: die Bedarfssätze und Freibeträge sind zu niedrig, die Wohnkostenpauschale geht an der Realität der explodierenden Mieten in […]

Bund und Länder haben die drei Programmlinien der neuen Exzellenzinitiative beschlossen. Doch leider bringt diese keine „Exzellenz“ für die deutsche Hochschullandschaft, sondern fördert lediglich ein Zwei-Klassen-System zwischen den Universitäten. Bis zum Herbst 2017 können deutsche Universitäten sich für die drei Programmlinien Exzellenzstrategie, Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Förderinitiative „Innovative Hochschule“ bewerben. Mit 2,7 […]