Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Kreis Groß-Gerau liegt im Herzen der Rhein-Main Region. Wir stehen vor den wohnungs- und verkehrspolitischen Herausforderungen einer modernen Metropolregion. Wir müssen unsere Natur schützen und die ökologische Landwirtschaft stärken. Die kostbaren Böden im Ried, das Europa-Reservat Kühkopf-Knoblochsaue genauso wie grüne Kleinode in Groß-Gerau. Gleichzeitig sind in unserem Kreis die Arbeitsplätze in Industrie, Produktion und Logistik wichtig. Wir müssen dafür sorgen, dass auch für diese Branchen eine vorausschauende und nachhaltige Politik betrieben wird. Wir brauchen eine Kooperation von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft wenn wir die großen Herausforderung wie Klimawandel und Digitalisierung anpacken wollen. Dafür steht GRÜNE Politik. Und dafür stehe auch ich. Als junger Mensch ist es mir wichtig, dass meine Politik unsere Interessen heute, mit denen zukünftiger Generationen abwägt und wir soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz zusammen denken.

Bereits für die Bundestagswahl 2017 bin ich für den Kreis Groß-Gerau angetreten und möchte nun für unseren Kreis in den Landtag einziehen und die Nachfolge von Ursula Hammann antreten, die Groß-Gerau lange im Landtag vertreten hat.

Dafür sind mir transparente und bürgernahe Entscheidungsprozesse besonders wichtig. Als Direktkandidatin für den Wahlkreis Groß-Gerau II habe ich immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Politik lebt von einer offenen und fairen Debatte. Wir leben in politischen Zeiten, in denen wir sowohl Werte verteidigen, als auch neue Wege gehen müssen. Also: Schreiben Sie mir, laden Sie mich ein oder kommen Sie zu einer Veranstaltung!

Herzlichst, Ihre Nina Eisenhardt

Vor Ort

 

[1] http://www.gruene.de/ueber-uns/2017/fuer-einen-fairen-bundestagswahlkampf-2017.html