Die Bundesregierung hat versucht das BAföG zu reformieren – und ist grandios gescheitert. Das zeigt der aktuelle alternative BAföG-Bericht der DGB Jugend. Ihre eigene Arbeit wertet die Bundesregierung nicht aus, deshalb ist wichtig was der alternative Bericht zeigt: die Bedarfssätze und Freibeträge sind zu niedrig, die Wohnkostenpauschale geht an der Realität der explodierenden Mieten in Deutschlands Universitätsstädten vorbei. Da das BAföG meist zum Leben nicht reicht, arbeiten viele Studierende zusätzlich zum Studium und zwar häufiger als Studierende, die kein BAföG bekommen. Dadurch studieren sie aber auch länger und sind entsprechend, was das BAföG nicht berücksichtigt.

Meine Forderungen an eine echte BAföG Reform sind klar: Das BAföG muss elternunabhängig bezahlt werden. Es darf keine Altersgrenze geben für die erste Ausbildung, die vom BAföG finanziert wird. Die Bedarfssätze müssen hoch und regelmäßig an die Inflation angepasst werden. Die Wohnkostenpauschale muss abhängig von den tatsächlichen Kosten sein. Und das BAföG muss für alle Menschen, die in Deutschland studieren oder eine Ausbildung machen zugänglich sein. Denn: Immer weniger Menschen erhalten überhaupt BAföG.

Europa hatte das große Ziel mit Bologna einen gemeinsamen europäischen Bildungsraum zu schaffen, in dem der Zugang zu Bildung für alle vereinfacht wird. Doch trotz einer Harmonisierung der Abschlüsse wurde nicht die gewünschte Mobilität junger Menschen erzielt. Die Ausbildungsförderungen unterscheiden sich stark in den europäischen Staaten – nicht überall haben deshalb junge Menschen die gleichen Möglichkeiten. Ein Studium oder eine Ausbildung in einem anderen europäischen Land ist trotz Erasmus, das nur wenigen zugutekommt, abhängig vom Geldbeutel der Eltern. Deshalb müssen wir langfristig die Ausbildungsförderung europäisch ausbauen!

 

Der Alternative BAföG-Bericht der DGB Jugend: http://jugend.dgb.de/meldungen/studium/++co++3698a746-ed4a-11e6-81e2-525400d8729f

Meinen Antrag zum Europäischen BAföG der GRÜNEN JUGEND Hessen: http://www.gjh.de/frog/beschluesse/lmv-november-2016-europaeische-revolution-statt-evolution-im-bafoeg/